Unterkunft
Erlebnisse
+43 664 2044617
info@trip-tirol.com
Training für meinen Körper

Kletterhallen - Boulderhallen


Kletterabenteuer in Kletterhallen

 

Tirol bietet auch bei Schlechtwetter und im Winter eine große Zahl an
Kletterhallen und Boulderhallen in verschiedensten Größen.
 

Hier die Top Hallen zum
Klettern, Bouldern und Auspowern!

 

 

Kletterzentrum Innsbruck Tip trip-tirol.com

Kletterzentrum Innsbruck

Tivoli zählt zu den modernsten Kletterarealen weltweit

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

Das Kletterareal zählt zu den modernsten Kletterhallen weltweit und begeistert
mit 4.500 Quadratmetern zum Seilklettern und 1.200 Quadratmetern
zum Bouldern. 3 imposante Klettertürme ragen am Eingang in die Höhe.

 

 



 

Boulderhalle Imst Tip trip-tirol.com

Boulderhalle Imst

Bouldern auf höchstem Niveau!

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

Bouldern in Imst auf 750m2 Kletterfläche in der Boulderhalle Steinblock.
Für Anfänger bis Profi, von Jung bis Alt, ist für Jeden etwas dabei.
Trainingsbereich mit Moonboard, Abenteuer Kinderbereich, Kurse, Kindergeburtstage, Wettbewerbe, Events
und ein gemütlicher Gastrobereich.

 

 



 

arl.rock Sportzentrum St. Anton am ArlbergTip trip-tirol.com

Sportanlage arl.rock

Auspowern bis zum geht nicht mehr!

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

Hier schlägt das Sportlerherz höher!
Ob Tennis, Regeln, Squash, Trambolinpark, Klettern oder Bouldern.

Dein Sportzentrum direkt in St. Anton am Arlberg. Indoor-Anlage mit
65 Routen. Außenbereich nochmal 30 Routen.

Bouldern auf einer riesigen Fläche von 130 Quadratmeter.

 

 


 

Kletterhalle Wörgl Tip trip-tirol.com

Kletterhalle Wörgl

Immer neue Routen, die Touren werden laufend umgeschraubt!

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

1.000 Quadratmeter zum Vorstiegsklettern im Indoor-Bereich,
250 Quadratmeter zum Bouldern und weitere 450 Quadratmeter im Outdoor-Bereich.
Routen in den unterschiedlichsten Niveaus bis zu einer Routenhöhe von 16 Metern und 12 Metern Überhang.

 

 


 

Kletterhalle Ehrwald Tip trip-tirol.com

Kletterhalle Ehrwald

Zahlreiche Probleme auf der Tour müssen hier gelöst werden!

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

Auf einer Kletterfläche von 1.270 Quadratmetern mit insgesamt rund
100 Vorstiegsrouten und etwa 70 Boulderproblemen
können sich Kletterer in der Kletterhalle Ehrwald austoben.
Bei vorheriger Absprache kann die Halle sogar außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

 

 



 

Kletterhalle Berstation Telfs Tip trip-tirol.com

Bergstation Telfs

Bouldern oder Seilklettern? in der Bergstation

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

So lautet die Frage in der „Bergstation“ Telfs, rund 30 Kilometer westlich von Innsbruck.
Die 1.300 Quadratmeter große Kletterfläche verteilt sich in etwa 50:50
auf die beiden Kletterdisziplinen.
Insgesamt wählen Kletterer aus 140 Boulderproblemen und 80 Seilkletterrouten.

 

 


 

Kletterhalle Sonnedeck Imst Tip trip-tirol.com

Kletterzentrum Imst

zählt zu den größten Außenbereichen weltweit

 

.... mehr Info & der Weg dorthin

 

  ​​ Unterkunft in der Nähe buchen

 

1.420 Quadratmeter Kletterfläche im Indoor-Bereich und 1.310 Quadratmeter
auf der spektakulären Outdoor-AnlageSonnendeck“:
Das Kletterzentrum Imst ist eine der größten Kletterhallen Tirols.
Die Outdoor-Anlage mit Routenlängen von 21,5 Metern zählt sogar zu den größten Außenbereichen weltweit.

 

 

 

Optimal für Anfänger ebenso wie für Profis, die an ihrer Technik feilen und auch bei Regen im Kletter-Training bleiben wollen.
Von der kleinen Boulderwand bis zum modernsten Kletterareal Tivoli in Innsbruck. Das Angebot an Kletter- und Boulderhallen ist groß.

Separaten Bereich zum Bouldern oder wie die „Bergstation“ in Telfs haben sich auf diese Disziplin spezialisiert.
Im Rahmen von Kursen können Anfänger die Sicherungstechnik von Anfang an, richtig erlernen und

sich so beim Bezwingen der Vertikalen am Kunstfelsen in der Halle, auf die Klettersteige in der freien Natur bestens vorbereiten.

Um im Winter und bei Regentagen, fit zu bleiben, nutzen auch Profis die Indoorwände.
Die Technik wird verfeinert und in den Hallen herrschen konstante Bedingungen.

Damit es nie langweilig wird, werden die Routen regelmäßig neu geschraubt.